Am 18. März ist Global Recycling Day. Für uns auch Erinnerung daran, mit unseren Ressourcen schonend(er) umzugehen.

Recycling bedeutet geschlossene Wertstoffkreisläufe und ist damit eine der besten Möglichkeiten, Ressourcen effizient zu schonen. Bei welchen unserer Verpackungsmaterialien Sie heute schon auf (noch) umweltfreundlichere Alternativen, weil zumindest teilweise aus Recyclingmaterial, umsteigen können, zeigen wir unter www.eswe.de/rezyklat.

Verpackungsmaterial aus Recyclingmaterial entlastet nicht nur die Umwelt. Sie schonen damit meist auch Ihre eigenen, finanziellen Ressourcen.

Vorteile:

Die aus unserer Sicht, wichtigsten Vorteile der von uns angebotenen, (zumindest teilweise) aus “Rezyklat” bestehen Produkte auf den Punkt gebracht:

  • Top-Qualität – nahezu keine Einbußen gegenüber herkömmlichem Material.
  • Aktiver Umweltschutz – Recycling spart wertvolle Rohstoffe und Ressourcen.
  • Kostenersparnis bei nahezu gleichwertigen Produkten. Verpackungsmittel aus zumindest teilweise Rezyklat sind in der Regel preisgünstiger.

Produkte, welche (zumindest teilweise) aus Rezyklat bestehen, haben wir in unseren Preistabellen für Sie jeweils blau markiert.

Machen sie mit – fördern Sie Nachhaltigkeit und Umweltschutz und sparen Sie so Müll und Kosten. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt! Darum nehmen wir den Global Recycling Day zum Anlass, Ihnen nochmals 10% Recycling-Rabatt zu schenken. Diese Aktion gilt für Bestellungen, die uns bis zum 1.4.2021 erreichen. Für die unter www.eswe.de/rezyklat aufgelisteten (zumindest teilweise) aus Reyzklat bestehenden, aufgelisteten Verpackungsmittel.

Hinweise zu “Rezyklat” Produkten:

Unterschieden wird zwischen IR (Industrie Recycling) und PCR (Post-Consumer Recycling).

Das Verwenden von Produktionsabfällen wird auch als Industrie Recycling (IR) bezeichnet. Industrie Recycling wird in der Verpackungsbranche bereits seit Jahren erfolgreich umgesetzt.
Diese Form des Recyclings ist vergleichsweise einfach. Diese Abfälle sind in der Regel sehr sauber und können dadurch direkt wieder dem Produktionsprozess zugeführt werden.

Beim Post-Consumer Recycling werden “gebrauchte” Verpackungen, beispielsweise “Altfolien” wieder  zu neuen Verpackungen. Dadurch wird die Lebensdauer des Rohstoffes um ein Vielfaches erhöht und somit die Umwelt aktiv entlastet. Beim PCR (Post-Consumer Recycling) ist die Aufbereitung der “Abfälle” allerdings auch deutlich aufwendiger als beim IR (Industrie Recycling).

Bei Produkten, die (zumindest teilweise) aus Recyclingmaterial bestehen, kann es zudem zu leichten Farbabweichungen und besonders bei Folien auch zu sogenannten Fremdeinschlüssen kommen. Die von uns angebotenen Folienprodukte LD-PE “Rezyklat” sind aufgrund ihres Anteils an PCR (Post-Consumer Recycling) nicht lebensmittelecht.