Hierzu sollten Sie wissen, dass der Begriff Pappe aus dem lateinischen “pappare” für Brei abgeleitet wurde. Wer “nicht von Pappe ist”, den sollte man nicht unterschätzen, denn derjenige bekommt richtiges bzw. festes Essen und keinen Brei mehr.

Die Anfänge der Pappe werden in China vermutet. Der Brei aus Wasser, Hanffasern und weiteren Zutaten wird durch ein Sieb geschöpft, gepresst und anschließend getrocknet.

Das Verfahren und die Materialien haben sich im Laufe der Jahre geändert, aber die Ausgangsmasse ist nach wie vor ein Brei.